Kath. Junggesellenverein Wollmerath e.V.

 

 

Das erste Mal wurde eine Kath. Vereinigung junger Männer in Wollmerath im Jahre 1926 Erwähnt. der 23 Februar dieses Jahres gilt als Gründungsdatum einer Theatergruppe im Ort. 1928 ging aus dieser Theatergruppe der Junggesellenverein Wollmerath hervor, dessen erster Vorsitzender Josef Schäfer war.

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten auch Junggesellen aus Filz und Wagenhausen. Im gleichen Jahr wurde auch eine Vereinsfahne gekauft. Mitglied konnte jeder "unbescholtene Jung" ab dem 16. Lebensjahr werden. Als Eintrittsgeld in den Verein war eine Mark zu entrichten. Der Mitgliedsbeitrag betrug monatl. einen Groschen. Die letzten Beitragseinnahmen vor dem Krieg datieren aus dem Jahr 1931.

Durch das Kriegsgeschehen und der Einberufung der meisten Mitglieder ruhte das Vereinsleben. Die ersten Aktivitäten nach dem Krieg datieren vom 26.01.1947 und am 09.02.1947 fand bereits wieder die erste Theateraufführung statt. Hieraus erfolgte am 07.06.1953 die Wiederbelebung des Junggesellenvereins, dessen erster Vorsitzender der 30 Mitglieder Theodor Röhl wurde.

Ab 1954 fanden regelmäßig Musikveranstaltungen statt und es begann die Zeit, in der sich die Brudervereine gegenseitig zu diesen Veranstaltungen besuchten.

 

Ein historisches Datum ist der 04.04.1991. Seit diesem Tag dürfen dem Verein auch weibliche Mitglieder beitreten.