Fußballfreizeitmannschaft Wollmerath

 

 

Im Jahre 1977 wurde von ca. zwanzig sportbegeisterten Jugendlichen in Wollmerath ein erster Sportverein gegründet. Die „Thekenmannschaft gab sich den Namen „Jägermeister Wollmerath“. Bereits das erste Spiel wurde mit 3:1 gewonnen, der erste Sieg und Pokal ausgiebig gefeiert.

Da es jedoch versicherungstechnische Probleme gab, wurde die „Thekenmannschaft“ in einen richtigen Fußballverein umgewandelt, man gab sich eine Satzung. So wurde der Verein „Freizeitmannschaft Wollmerath“ offiziell am 6. Juni 1977 gegründet und gehört seither dem Füßballverband Rheinland an.

 Der erste Vorsitzende war Leo Neumann, Ernst Heinzen fungierte als Geschäftsführer. Ab 1983 führte Heinz-Werner Hendges den Verein, als Geschäftsführer wurde Reinhold Theusch gewählt.

Während der ganzen Jahre wurde in jedem Jahr ein Fußballturnier ausgetragen, die Spiele mussten immer auf fremden Plätzen ausgetragen werden,da in Wollmerath kein eigener Sportplatz vorhanden war.

 

 

 

In der Jahreshauptversammlung am 13.12.1985 wurde der Antrag gestellt, den vorhandenen „Bolzplatz“ auf der Lehmkaul zu erweitern, falls die Gemeinde noch etwas Gelände zur Verfügung stellen würde. – Dies war die Geburtsstunde unseres heutigen Sportplatzes!

Am 04. Mai 1986 stellte uns die Ortsgemeinde Wollmerath per Vertrag das Gelände der „Lehmkaul“ sowie einen Streifen von 15 m vom Nachbargrundstück zur Verfügung. Die Auflage war jedoch, dass der Sportplatz vom Verein auf eigene Kosten errichtet würde. – Wir packten alle an, der Verein hatte inzwischen 70 Mitglieder. In ca. 1700 Arbeitsstunden Eigenleistung wurde der Sportplatz fertiggestellt. Die Gesamtkosten für den Rasenplatz an reinen Geldmitteln waren 28.600,- DM an Zuschüssen und Spenden, die Eigenleistung wurde mit 23.400,-DM angerechnet, sodass unser Platz insgesamt nur 52.000 DM gekostet hat.

 

 

 

 

 

 

 

Da wir auch für die Pflege und Unterhaltung unseres Sportplatzes verantwortlich sind, haben wir uns eine Rasenpflegemaschine angeschafft und 1991 eine kleine Umkleidekabine gebaut.

Die Geldmittel hierfür waren Spenden und Zuschüsse, den Rest haben wir über eine Tombola finanziert.

Auch im Kulturellen Bereich haben wir einiges getan, außer dem Besuch der damals noch geteilten Hauptstadt Berlin, standen auch andere Europäische Hauptstädte wie Prag, Budapest und Rom auf unserem Informationsprogramm.

Seit 1998 ist Hermann Krämer Vorsitzender und Alfons Krämer fungiert als Geschäftsführer.

Nach wie vor ist der Verein sehr lebendig und ruht nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit. Nicht zuletzt auch wegen der guten Kameradschaft, die im Verein zu verzeichnen ist, blieben auch die sportlichen Erfolge nicht aus. So hat die „Fußballfreizeitmannschaft Wollmerath“ alleine schon 8 mal den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Ulmen für Freizeitmannschaften gewonnen.

Auch der Üßbachpokal ging 2 mal nach Wollmerath.

Unserem als gemeinnützig anerkannten Verein gehören erfreulicher Weise Mitglieder aller Altersstrukturen an, so dass wir z.Zt. mit 85 Mitgliedern der größte Verein in der Pfarrei Wollmerath sind.